Wohnungsbrand – Brand in Gewerbebetrieb

Datum: 10. Oktober 2022 um 7:48
Alarmierungsart: DME + Sirene
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: F-Mittelbrand
Einsatzort: Düngstruper Straße
Einsatzleiter: Timo Poppe
Mannschaftsstärke: 30
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20, DLK 23/12, LF 20, TLF 4000, GW-L 2, ELW 1, LF 10/6, TLF 8/18, MZF
Weitere Kräfte: Malteser Wildeshausen , Polizei 


Einsatzbericht:

241/2022 10.10.2022 07:48 Uhr
Wohnungsbrand, Düngstruper Straße, Stichworterhöhung Brand in Gewerbebetrieb
KdoW, HLF, DLK, LF, TLF, GW-L, ELW, 30 Einsatzkräfte, 1 Stunde
FF Düngstrup

(Eng) Heute Morgen wurden wir zunächst zu einer ausgelösten automatischen Brandmeldeanlage in die Düngstruper Straße alarmiert. Die erste Erkundung ergab eine Rauchentwicklung und einen bestätigten Brand in einem dortigen Gewerbebetrieb, so dass die Feuerwehr Düngstrup und Vollalarm in Wildeshausen ausgelöst wurde. Die weitere, genauere Erkundung eines Trupps unter Atemschutz konnte einen brennenden Lüfter der Lüftungsanlage erkunden. Der Brand wurde mittels C-Rohr gelöscht. Weiter hatte sich das Feuer und der Rauch über die Lüftungsanlage auf das Dach ausgebreitet. Somit wurde ebenfalls ein Löschangriff über die Drehleiter auf das Dach vorgenommen.

Insgesamt konnte durch die schnellen und wirksamen Maßnahmen der Feuerwehr der Brand zügig gelöscht und damit eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Man kann somit sagen, dass die automatische Brandmeldung über die Anlage und die schnelle Alarmierung der Feuerwehr einen größeren Schaden für den Betrieb verhindern konnte.

Bilder: D. Fritsche / L. Menke