VU 1 Verl. eingekl. LKW – eingeklemmte Person LKW Unfall

Datum: 29. November 2021 um 14:35
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: TH-Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: Autobahn A1 FR Bremen
Einsatzleiter: Jens Hogeback
Mannschaftsstärke: 11
Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 24/48, KdoW
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei , FF Harpstedt , Malteser Wildeshausen , Polizei 


Einsatzbericht:

112/2021, 29.11.2021, 14:35 Uhr
VU 1 Verl. eingekl. LKW, BAB 1 FR Bremen, LKW aufgefahren
KdoW, LF 16, TLF, 11 Einsatzkräfte, 2 Stunden,
FF Harpstedt

(Eng) Am Montag kurz nach dem Mittag wurden wir einmal mehr auf die Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen alarmiert. Kurz vor der Anschlussstelle Groß Ippener sollte ein LKW auf ein Stauende aufgefahren sein. Die Lageerkundung des ersten Einsatzleiters mit dem KdoW ergab, dass sich die Unfallstelle kurz hinter der Abfahrt Groß Ippener befand, so dass frühzeitig zusätzlich die Feuerwehr Harpstedt aus der Freiwillige Feuerwehr SG-Harpstedt nachgefordert wurde.Auf Grund der frühzeitigen Alarmierung der Feuerwehr Wildeshausen trafen diese Kräfte zu erst ein und begannen die Maßnahmen. Die Einsatzstelle wurde gesichert und der Maßnahmen eingeleitet. Ein Gerüst/Arbeitsplattform zur Bergung von Personen aus höheren Fahrzeugen (i.d.R. LKW’s) wurde aufgebaut, um eine bessere Arbeitsebene für die unmittelbare Rettung zu schaffen. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde der eingeklemmte Fahrer aus der Zwangslage befreit und letztendlich an den Rettungsdienst übergeben. Danach wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben und die Feuerwehreinsatzkräfte konnten wieder einrücken.

Bilder: FF Harpstedt / J. Stiller

weitere Informationen:

https://www.nonstopnews.de/meldung/38040

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/5086075