Kellerbrand – Feuer im Keller mit Räumung des Gebäudes

Datum: 2. Oktober 2020 
Alarmzeit: 20:28 Uhr 
Alarmierungsart: DME + Sirene 
Dauer: 2 Stunden 
Art: F-Mittelbrand 
Einsatzort: Hermann Ehlers Straße 
Einsatzleiter: Werner Schunk 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 24/48, LF 8, DLK 23/12, RW, GW-L, KdoW 
Weitere Kräfte: Malteser Wildeshausen , Polizei  


Einsatzbericht:

131/2020, 02.10.2020, 20:28 Uhr
Kellerbrand, Hermann Ehlers Straße, Feuer im Keller
KdoW, LF 16, DLK, TLF, LF 8, RW, GW-L, 20 Einsatzkräfte, 2 Stunden

(Eng) Am Freitagabend alarmierte uns die Großleitstelle Oldenburger Land zu einem Mehrfamilienhaus an der Hermann-Ehlers-Straße. Laut der ersten Meldung auf unseren Meldeempfängern sollte es dort in einem Keller brennen. Unmittelbar nach Eintreffen des Einsatzleiters mit dem Kommandowagen konnte ein Feuerschein im Keller des Hauses lokalisiert werden. Das Treppenhaus war bereits leicht verraucht. Daraufhin löste der Einsatzleiter Vollalarm (erneute Alarmierung mit Sirene) für die Ortsfeuerwehr Wildeshausen aus. Nach Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Des Weiteren wurde das Gebäude geräumt und dadurch die Bewohner in Sicherheits gebracht. Sie wurden u.a. vom Rettungsdienst betreut.

Weitere Trupps rüsteten sich ebenfalls mit Atemschutz aus und gingen für einen weiteren Einsatz vor dem Haus in Bereitstellung. Der Brand im Keller des Gebäudes konnte vom ersten vorgehende Trupp schnell gelöscht werden. Anschließend befreiten wir das Gebäude vom Rauch mit einem Überdruckbelüftungsgerät. Nach den Aufräumarbeiten konnten wir dann die Einsatzstelle an die Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben und alle wieder einrücken.

Bilder: K. Strömer