Fahrzeugbrand klein – PKW in Vollbrand

Datum: 20. September 2020 
Alarmzeit: 2:09 Uhr 
Alarmierungsart: DME (kl. Schleife) 
Dauer: 1 Stunde 
Art: F-Kleinbrand 
Einsatzort: BAB A1 FR HH – Rastplatz 
Einsatzleiter: Werner Schunk 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 24/48, RW, KdoW 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

125/2020, 20.09.2020, 02:09 Uhr
Fahrzeugbrand klein, BAB A1 West FR Hamburg, Rastplatz, brennt PKW
KdoW, LF 16, TLF, RW, 11 Einsatzkräfte, 1 Stunde

(Eng) In der Nacht zu Sonntag alarmierte uns die Großleitstelle Oldenburger Land auf die Bundesautobahn A1. Wir sollten an der Anschlussstelle Wildeshausen-West in FR Hamburg auffahren. Auf dem Rastplatz sollte an der Autobahn ein PKW brennen..Bei Eintreffen des Einsatzleiters mit dem KdoW konnte dieser bestätigen, dass ein PKW bereits in Vollbrand stand. Von dem unmittelbar nach ihm eintreffenden LF 16 wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Der Brand konnte recht schnell gelöscht werden, ein Totalschaden des BMW Cabrios allerdings nicht verhindert werden. Im Rahmen des neuen Einsatzstellenhygiene-Konzeptes warfen die Kameraden des Angriffstrupp ihre Persönliche Schutzausrüstung noch an der Einsatzstelle ab, diese wurden verpackt und werden einer zertifizierten Reinigungsfirma zugeführt. Die Einsatzstelle wurde für die nachbereitenden Maßnahmen noch von uns ausgeleuchtet. Verletzt wurde bei diesem Einsatz keiner.

Bilder: W. Schunk / D. Engels