Wasserrettung – PKW in Hunte vermutet

Datum: 15. September 2021 um 10:51
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: TH-Wasserrettung
Einsatzort: Mühlendamm Hunte
Einsatzleiter: Lutz Ertelt
Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: DLK 23/12, RW, FwA-Boot, GW-P, KdoW
Weitere Kräfte: DLRG Wildeshausen , Malteser Wildeshausen , Polizei 


Einsatzbericht:

92/2021 15.09.2021 10:51
Wasserrettung, Mühlendamm, PKW im Wasser, weiteres unklar
KdoW, LF16, RW, GW-P, FwA-Boot, DLK, 21 Einsatzkräfte, 1 Stunde, 10 Einsatzkräfte Reserve im Feuerwehrhaus

(Eng) Der zweite Einsatz des heutigen Tages führte uns an den Mühlendamm. Die Meldung ließ schlimmes und vor allem eine akute Menschenrettung vermuten. Laut der Großleitstelle Oldenburger Land sollte sich ein PKW in der Hunte befinden. Ob noch Personen im Fahrzeug seien, konnte nicht gesagt werden. Daraufhin rückten wir umgehend mit unserem „Wasserrettungszug“ zur Hunte aus und ließen sofort unser Schnelleinsatzboot zu Wasser. Die Kameraden erkundeten das Gewässer und konnten auch schnell ein Metallteil im Wasser treibend ausmachen.

Bei der weiteren Erkundung wurde das Metallteil aus dem Wasser geholt und festgestellt, dass es sich lediglich um eine Abdeckung einer Straßenlaterne handelte. So konnte der Einsatz schnell beendet werden und auch die auf Anfahrt befindliche DLRG Ortsgruppe Wildeshausen e.V. abbrechen.

Bilder: S. Hense