Austritt Treibstoff – aufgerissener LKW Tank nach VU

Datum: 16. März 2022 um 18:08
Alarmierungsart: DME
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: TH-Öleinsatz
Einsatzort: Garmhausen
Einsatzleiter: Kurt Hagelmann
Mannschaftsstärke: 28
Fahrzeuge: LF 10/6, TLF 8/18, MZF, RW, GW-L, KdoW, MTF
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

29/2022, 16.03.2022, 18:08 Uhr, Austritt Treibstoff, Garmhausen
FW Düngstrup: LF, TLF, MTF, 11 Einsatzkräfte, 2 Stunden
FW Wildeshausen: KdoW, MTF, GW-L, RW, 17 Einsatzkräfte, 2 Stunden

(De) Am frühen Abend wurde die Feuerwehr Düngstrup alarmiert. Laut erster Meldung sollte Diesel nach einem Verkehrsunfall aus dem Tank (400 l) eines Lkw‘s auslaufen. Die Meldung bestätigte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte. Der Tank eines verunfallten Lkw’s war beschädigt, sodass Diesel austrat. Dieser wurde zunächst in Behältern aufgefangen. Aufgrund der hohen Menge von ca. 200l wurde die Feuerwehr Wildeshausen nachalarmiert. Das Leck im Tank konnte darauf hin geschlossen werden und der restliche Inhalt abgepumpt und aufgefangen werden. Die Stelle wurde entsprechend abgestreut. Nach knapp zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Bilder: L. Depken