Schuppenbrand – Ausbreitung auf Dachstuhl

Datum: 6. Juli 2021 um 15:47
Alarmierungsart: DME + Sirene
Dauer: 3 Stunden
Einsatzart: F-Mittelbrand
Einsatzort: Christine Teusch Straße
Einsatzleiter: Jens Hogeback
Mannschaftsstärke: 34
Fahrzeuge: LF 10/6, TLF 8/18, MZF, ELW 1, LF 16/12, TLF 24/48, LF 8, DLK 23/12, RW, GW-L, GW-P, KdoW, MTF
Weitere Kräfte: FF Colnrade , FF Dötlingen , SEG Wildeshausen 


Einsatzbericht:

66/2021, 06.07.2021, 15:47 Uhr
Mittelbrand FW, Christine Teusch Straße, Brennt Carport am Haus, läuft auf Dachstuhl
KdoW, LF 16, DLK, TLF, LF 8, ELW, RW, GW-L, MTF, GW-P, 34 Einsatzkräfte, 3 Stunden
FF Düngstrup
FF Colnrade
FF Dötlingen
SEG Malteser Wildeshausen

(Eng) Der nächste Einsatz foderte am heutigen Dienstag die Einsatzkräfte der Feuerwehren Wildeshausen, Düngstrup, Colnrade und Dötlingen sowie der SEG der Malteser Wildeshausen. Zunächst wurde die Feuerwehr Wildeshausen zu einem Schuppenbrand alarmiert. Es brannte in der Christine Teusch Straße ein Carport. Dieser war unmittelbar an das Wohnhaus angebaut. Ein vor Ort befindlicher Kamerad und Gruppenführer unserer Feuerwehr setzte umgehend einen weiteren Notruf ab und gab eine erste Rückmeldung zur Lage vor Ort. Daraufhin konnte schnell das Einsatzstichwort erhöht werden und die Feuerwehren aus Düngstrup, Colnrade und Dötlingen nachalarmiert werden, da der Brand sich bereits auf eine angrenzende Hecke und den Dachstuhl auszubreiten drohte.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters mit dem KdoW hatte sich der Brand bereits in den Dachstuhl des angrenzenden Hauses ausgebreitet. Es wurden umgehend eine Vielzahl an Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung eingesetzt. Über tragbare Leitern und die Drehleiter wurde ein Teil des Dachstuhles des Wohnhauses abgedeckt, um eine gezielte Brandbekämpfung sowie eine Suche nach weiteren Glutnestern durchzuführen.

Nach der abschließenden Kontrolle auf Wirksamkeit der Löschmaßnahmen konnte die Einsatzstelle schließlich an die Polizei übergeben werden und die Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder einrücken.

NonstopNews Bericht zum Einsatz

Pressebericht der Polizei

Bilder: O. Rosemeier / L. Menke