RMA Privat – Rauchwarnmelder meldet Entstehungsbrand

Datum: 3. April 2019 
Alarmzeit: 12:18 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 30 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Visbeker Straße 
Einsatzleiter: Werner Schunk 
Mannschaftsstärke: 17 
Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12, TLF 24/48, DLK 23/12 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

23/2019, 03.04.2019, 12:18 Uhr
RMA Privat, Visbeker Straße, Rauchwarnmelder piept
ELW, TLF, LF 16, DLK, 17 Einsatzkräfte, 1 Einsatzkraft Reserve im Feuerwehrhaus, 0,5 Stunden.

(Eng) Kurz nach dem Mittag wurden wir heute von der Großleitstelle Oldenburger Land in die Visbeker Straße alarmiert. Dort meldete ein Anrufer, dass er das Piepen eines Rauchwarnmelders wahrnimmt.

Bei Eintreffen war die Wohnungstür bereits von der Polizei geöffnet worden. Die komplette Wohnung war verraucht. Vom ersten Trupp unter Atemschutz wurde die Wohnung kontrolliert und dabei eine schmorende Herdabdeckung vorgefunden. Es befand sich keine Person mehr in der Wohnung. Die angebrannte Herdabdeckung wurde in der Spüle abgelöscht und der Herd ausgeschaltet. Anschließend wurde die Wohnung mittels Überdruckbelüftungsgerät vom Brandrauch befreit und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Bei diesem Einsatz zeigte sich einmal mehr die Wichtigkeit von Rauchwarnmeldern. Durch die frühzeitige Alarmierung der Feuerwehr konnte somit der Schaden auf einen kleinen Entstehungsbrand begrenzt gehalten werden.

Bilder: D. Engels