Großtierrettung – Reh hängt in Zaun

Datum: 16. Juni 2020 
Alarmzeit: 9:37 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 1 Stunde 
Art: TH-Tierrettung 
Einsatzort: Bremer Weg 
Einsatzleiter: Lutz Ertelt 
Mannschaftsstärke: 13 
Fahrzeuge: LF 16/12, TLF 24/48, DLK 23/12, RW, KdoW 
Weitere Kräfte: Jagdpächter , Polizei  


Einsatzbericht:

85/2020, 16.06.2020, 09:37
Großtierrettung, Bremer Weg, Reh in Zaun verfangen
KdoW, RW, LF 16, TLF, DLK, 13 Einsatzkräfte, 0,5 Stunden

(Eng) Der nächste Einsatz führte uns zu einer Tierrettung, Ein Reh hatte sich mit dem rechten Hinterlauf in einem Stabdrahtzaun verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Das Tier zeigte weitestgehend bereits schwere Verletzungen. Wir befreiten das Reh aus der Zwangslage aus dem Zaun und sicherten es. Der Jagdpächter wurde informiert und zur Einsatzstelle nachgefordert. Leider waren die Verletzungen des Tieres zu schwer, so dass es vor Ort von seinen Leiden erlöst wurde.

Bild: Symbolbild