Gefahrguteinsatz Mittel – Natriumhydroxid ausgelaufen

Datum: 1. November 2021 um 13:48
Alarmierungsart: DME
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Einsatzart: TH-Gefahrguteinsatz
Einsatzort: Harpstedt Stettiner Straße
Einsatzleiter: Lutz Ertelt / OBM FF Harpstedt
Mannschaftsstärke: 19
Fahrzeuge: LF 8, GW-L, GW-P, KdoW
Weitere Kräfte: Fernmeldezug (ELW 2) , FF Bergedorf , FF Ganderkesee , FF Groß Ippener , FF Harpstedt , Gefahrgutzug (LK OL) , GW-A (LK OL) , Kreisbrandmeister LKO , Malteser Harpstedt , Polizei 


Einsatzbericht:

104/2021 01.11.2021 13:48 Uhr
Gefahrguteinsatz Mittel, Harpstedt – Stettiner Str., Natriumhydroxid ausgelaufen
KdoW, LF8, GW-L, GW-P, 19 Einsatzkräfte, 3,5 Stunden
FF Harpstedt
FF Groß Ippener
FF Ganderkesee
FF Bergedorf
Gefahrgutzug (LK OL)
Fernmeldezug (ELW 2/LK OL)
GW-A (LK OL)Kreisbrandmeister LK OL

(Eng) Zum nächsten Einsatz wurden wir am Montag mit weiteren Kräften aus dem Landkreis Oldenburg nach Harpstedt nachalarmiert. Dort war es zu einem Gefahrgutunfall gekommen, bei dem wir u.a. die Träger unter Chemikalienschutzanzug stellten. Zudem bauten die Dekontamination für die vorgehenden CSA Trupps auf, führten die Dekontamination durchm, entluden den LKW, brachten Bindemittel auf der Ladefläche aus, sicherten das Notdekonbecken der FW Harpstedt und separierten das Gefahrgut (intakt, verschmutzt, beschädigt) auf einen mit Folie ausgelegten Ablageplatz. Danach waren unsere Maßnahmen beendet und wir konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Weitere Informationen zum Einsatz auf der Internetseite der FF Harpstedt: https://feuerwehr-sg-harpstedt.de/einsaetze/gefahrguteinsatz-mittel/

Bilder: L. Ertelt / L. Menke / K. Strömer